Unausgewogene Waage der Gerechtigkeit

Durch den Verband verhängte Sperren:

Strafordnung
FairPlay.png

§ 5/3 Das Mitglied an nicht genehmigten Sportveranstaltungen im Muay Thai (Thai Boxen), Krabi Krabong oder Muay Boran anderer Gruppierungen oder Verbände teilnimmt, welche nicht den Zielsetzungen des Muay Thai Bundes Deutschland e.V. entsprechen.

Betreff: Strafordnung (StrO)

§ 9/3. Teilnahme an Sportveranstaltungen ohne Starterlaubnis des Vereins oder Verbandes. 6 Monate Sperre

Main Gym Frankfurt:

R. Dibiase Ebert vom 29. Juni 2022 für 6 Monate bis 29. Dezember 2022

Vikings Muaythai e.V  Marnheim:

M. Wagner, T. Wagner, K. Hühn vom 3. September 2022 für 6 Monate bis 3. März 2023

Thai Box Club Singen  und R. Hasenohr gesperrt langfristig wegen Verstoß gegen § 9/2/3/4 der Strafordnung und Satzung   

8. Januar 2021

Stellungnahme und Übersetzung des Schreibens von Charissa Tynan - Sportdirektor des Muaythai Weltverbandes IFMA

Alle IFMA-Mitgliedsverbände sind an die IFMA-Satzung gebunden, die besagt, dass die IFMA (und ihre Mitglieder) nur solche
Organisationen/Verbände anerkennen und dort teilnehmen, die von der GAISF und/oder dem IOC anerkannt sind und damit auch die WADA
unterzeichnet haben. In diesem Sinne wird die IFMA sicherlich die Entscheidung des MTBD unterstützen, nicht nur der IFMA-Satzung zu folgen, sondern auch die Gesundheit, Sicherheit und das Fairplay der IFMA-Mitglieder in der Kunst und im Sport des Muaythai zu schützen. Wir
werden daher die deutschen Sportbehörden über unsere Haltung informieren.

IMG-5928_edited.jpg

Doping Sperren durch die NADA/WADA: 

NADA.png
wada-doping.jpg
Momentan keine Sperren gegen Sportler/innen des MTBD e.V.