Suche

Start für das größten Sommersport-Event des Jahres: SPORT1 überträgt ab Freitag täglich



SPORT1 Sendeübersicht The World Games 2022
.pdf
Download PDF • 650KB

· Großflächige Abbildung der Multisport-Großveranstaltung: SPORT1 begleitet The World Games 2022 im US-amerikanischen Birmingham von 8. bis 17. Juli mit über 100 Stunden Berichterstattung, täglich teilweise mehr als 10 Livestunden im Free-TV sowie im Simulcast-Livestream auf den digitalen Plattformen


· Zum rund 30-köpfigen SPORT1 On-Air-Team der World Games gehören Moderator:innen wie Jana Wosnitza, Ruth Hofmann und Jochen Stutzky, Kommentatoren wie Basti Schwele, Rick Goldmann, Dirk Berscheidt, Hajo Wolff und Peter Kohl sowie Expert:innen wie Ex-Handball-Nationalspielerin Isabell Klein, der Olympia-Eisschnellläufer Felix Rijhnen oder Faustball-Welt- und Europameister Klemens Kronsteiner


· Deutsches Team mit 254 Athletinnen und Athleten in 30 Sportarten vertreten, darunter die frischgebackenen Beachhandball-Weltmeisterinnen um Lucie-Marie Kretzschmar, die Faustball- und Flag-Football-Nationalteams, die Weltrekordhalter im Rettungsschwimmen Danny Wieck und Nina Holt oder das Speedskating-Duo Simon Albrecht und Laethisia Schimek



Ismaning, 6. Juli 2022 – Der finale Countdown läuft: In der Nacht auf Freitag startet die elfte Auflage der World Games in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama. SPORT1 ist beim größten Sommersport-Event des Jahres mit 3.600 Athletinnen und Athleten aus über 100 Nationen in 34 Sportarten mittendrin: An den zehn Wettkampftagen bis Sonntag, 17. Juli, stehen über 100 Stunden im Free-TV sowie im Simulcast-Livestream auf den digitalen Plattformen auf dem Programm, täglich werden teilweise mehr als zehn Livestunden übertragen. Dabei kommt ein rund 30-köpfiges On-Air-Team zum Einsatz: mit bekannten Namen wie Jana Wosnitza, Ruth Hofmann, Basti Schwele, Rick Goldmann, Dirk Berscheidt, Hajo Wolff oder Peter Kohl, die an ihrer Seite Expert:innen wie Ex-Handball-Nationalspielerin Isabell Klein, den olympischen Eisschnellläufer Felix Rijhnen oder Faustball-Welt- und Europameister Klemens Kronsteiner haben. Das deutsche Team bei den anstehenden World Games umfasst insgesamt 254 Athletinnen und Athleten, darunter die frischgebackenen Beachhandball-Weltmeisterinnen um Lucie-Marie Kretzschmar, die Faustball- und Flag-Football-Nationalteams, die Weltrekordhalter im Rettungsschwimmen Danny Wieck und Nina Holt oder das Speedskating-Duo Simon Albrecht und Laethisia Schimek. Die Berichterstattung von den World Games 2022 startet diesen Freitag, 8. Juli, live ab 17:30 Uhr, unter anderem stehen am ersten Tag Speed Skating, Powerlifting und Karate auf dem Programm (alle Sendezeiten in den Übersichten).



Bekannte On-Air-Protagonisten von SPORT1 auch bei den World Games im Einsatz


SPORT1 berichtet von den World Games 2022 an den zehn Wettkampftagen insgesamt über 100 Stunden im Free-TV und im Simulcast-Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps. Neben den großflächigen Liveübertragungen aus Birmingham, die teilweise täglich über zehn Stunden umfassen, gibt es auch ausführliche Highlight-Zusammenfassungen zu sehen. Um dieses Mammutprogramm zu stemmen, ist für SPORT1 ein rund 30-köpfiges On-Air-Team im Einsatz. Viele Gesichter und Stimmen sind den Zuschauern von anderen SPORT1 Übertragungen bestens bekannt. Das gilt zum Beispiel für das Trio der Eishockey-WM mit Kommentator Basti Schwele, Experte Rick Goldmann und Moderatorin Jana Wosnitza, das in den kommenden Tagen Sportarten wie Tauziehen, Speed Skating und Boule begleiten wird. Dirk Berscheidt, der normalerweise im Volleyball zu Hause ist, kommentiert die Karate- und Rollsport-Wettbewerbe. Peter Kohl kommentiert schon lange Handballspiele auf SPORT1 und ist passend dazu neben Parcour auch beim Beachhandball im Einsatz. Weitere Kommentatoren sind Hajo Wolff (Faustball und Lifesaving), Hartwig Thöne (Kanu-Marathon), Günter Zapf (Flag Football und Powerlifting), Mannie Winter (Raquetball, Floorball und Bogenschießen), Tobias Fischbeck (Raquetball und Kanu-Polo), Felix Fischer (Powerlifting) und Sebastian Bernsdorff (Billard). Zum Moderationsteam der World Games gehören neben Jana Wosnitza auch Ruth Hofmann, Jochen Stutzky und Lili Engels.



Kompetentes Experten-Team bereichert die Übertragungen


Zudem sind auch zahlreiche Expert:innen für die einzelnen Sportarten am SPORT1 Mikrofon im Einsatz: Dazu gehört im Beachhandball die ehemalige Handball-Nationalspielerin Isabell Klein, die auch im Sand sehr erfolgreich war und dort mit der DHB-Auswahl unter anderem Europameister und Vize-Weltmeister wurde. Im Speed Skating ist der mehrfache Welt- und Europameister Felix Rijhnen mit dabei, der nicht nur auf Rollen unterwegs ist: Der gebürtige Darmstädter sorgte zuletzt mit seiner Teilnahme bei den Olympischen Spielen im Eisschnelllauf über 5.000 Meter für Schlagzeilen. Zahlreiche Welt- und Europameistertitel hat auch der Österreicher Klemens Kronsteiner vorzuweisen, der die Faustball-Übertragungen begleitet. Weitere Experten sind die Weltcup-Siegerin und mehrfache Deutsche Meisterin im Kanu-Marathon Miriam Frenken, Speed-Skating-Bundestrainer Jan Wolf, die aktuelle Vize-Europameisterin im Karate Anna Miggou, der WM-Silbermedaillengewinner im Karate Ilja Smorguner, Frisbee-Nationalspieler Michael Remy sowie die Bundesbeauftragte für Rettungssport Stephanie Kasperski, die auch viele Jahre Mitglied der DLRG Nationalmannschaft war. Auch der Generalsekretär des Deutschen Racquetball Verbandes Mike Mesecke, Floorball-Nationalspieler Julian Rüger und Mentaltrainer Bernhard Strobel (Bogenschießen) gehören zum Experten-Team.



Team D will mit großem Aufgebot den Erfolg von 2017 wiederholen


Mit 254 Athletinnen und Athleten umfasst das deutsche Aufgebot bei den anstehenden World Games 2022 rund 70 Sportlerinnen und Sportler mehr als bei der vergangenen Auflage der Multisport-Großveranstaltung in Breslau 2017, als Deutschland mit 41 Medaillen Platz zwei im Medaillenspiegel eroberte. Kein Wunder, dass der Chef de Mission des Team D World Games und DOSB-Vorstand Leistungssport, Dirk Schimmelpfennig, eine optimistische Prognose abgibt: „Das Team D World Games ist für Birmingham gut aufgestellt. Das zeigt sich allein dadurch, dass wir in 30 der 34 Sportarten vertreten sind. Diese breite Aufstellung ist wichtig für die Athlet:innen und die Entwicklung der einzelnen Sportarten. Unter dem Motto ‚Wir für Deutschland‘ wird eine starke Mannschaft mit guten Aussichten in die Wettkämpfe gehen und dabei gleichzeitig ein Zeichen für die Vielfalt des Sports setzen“, sagt Schimmelpfennig und fügt hinzu: „Wir freuen uns insbesondere, dass SPORT1 live auf seinen verschiedenen Plattformen über die World Games berichten wird und die Faszination der Spiele und der Sportarten nach Deutschland transportiert. Für unsere Athlet:innen ist das eine zusätzliche Motivation.“

32 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen